Auf dem Weg zur sicheren Gemeinde

Unsere Kinder- und Jugendschutzkampagne hat zum Ziel Kinder und Jugendliche vor Gewalt und Machtmissbrauch zu schützen, Mitarbeitende für diese Themen zu sensibilisieren und Strukturen zu verändern, die Gewalt und Machtmissbrauch begünstigen.

 

"Auf dem Weg zur sicheren Gemeinde: Das Handbuch" erscheint im Juni 2020

Das Handbuch motiviert und befähigt, den Traum einer sicheren Gemeinde verantwortungsvoll zu gestalten. Es gehört als Standardnachschlagewerk in jede Ortsgemeinde, in alle kirchlichen Werke und Einrichtungen sowie in jede Kirchenleitung.

Es bündelt über zehn Jahre praktische Erfahrung und Know-how aus Pädagogik, Gemeindearbeit sowie dem Kinder- und Jugendhilferecht, damit Kirchengemeinden zu einem sichereren Ort für Kinder und Jugendliche werden können.

Grundsätzliches Wissen zum Schutz von Kindern und Jugendlichen vor sexuellem Missbrauch, Vernachlässigung und anderen Formen von Gewalt wird genauso vermittelt wie konkrete Handlungsempfehlungen für Gemeindeleitungen. Vom Umgang mit dem Erweiterten Führungszeugnis über Täterstrategien bis hin zu Interventionsmaßnahmen beschreibt dieses Handbuch alles, was notwendig ist, um ein eigenes Schutzkonzept für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen zu entwickeln.

Newsletter abonnieren und nichts verpassen

Webinar zu den GJW-Standards zur Mitarbeit

TV-Spot des Hilfetelefons

Der Fachkreis "Sichere Gemeinde"

...ist ein im GJW auf Dauer angelegtes Gremium aus Ehren- und Hauptamtlichen. Der Fachkreis setzt seinen Schwerpunkt auf die präventive Arbeit. Er begleitet Gemeinden und Werke unseres Bundes Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden auf dem Weg, ein sicherer Ort für Kinder und Jugendliche zu sein. Er berät auf Anfrage Gemeinden und Werke unseres Bundes. Er koordiniert und fördert den Austausch der Vertrauenspersonen der Landes-GJW's. Zur Umsetzung, Verbreitung und Weiterentwicklung der Kampagne "Auf dem Weg zur sicheren Gemeinde" erstellt der Fachkreis Publikationen, organisiert Fachtage, startet Kampagnen und bringt sich innerhalb des Bundes Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden ein.

Der Fachkreis achtet bei der Zusammensetzung seiner Mitglieder darauf, sowohl alle relevanten Fachdisziplinen - insbesondere Pädagogik, Theologie, Psychologie und Recht - zu vertreten als auch strukturell im GJW verankert zu sein.