StartUP - Durchstarten mit einem Mix aus Gemeindeunterricht, Glaubenskurs und Action für Teens!

>>> Was ist StartUP?

Foto vom StartUP-Arbeitsbuch

StartUP heißt das neue Material für den Gemeindeunterricht aus dem Gemeindejugendwerk!

StartUP besteht aus einem Arbeitsbuch für Mitarbeitende mit 36 Stundenentwürfen. Für die einzelnen Einheiten gibt es viele Zusatzmaterialien, die ihr kostenlos aus der EDITION GJW online herunterladen könnt. Zum Beispiel Arbeitsblätter für die Teilnehmenden oder Bilder, mit deren Hilfe ihr über ein bestimmtes Thema ins Gespräch kommen könnt.

StartUP unterstützt euch dabei, die Fragen über Glauben, Gott und die Welt in den Blick zu nehmen, die sich die Teens wirklich stellen. Der Mix aus klassischen Themen eines Bibelunterrichts und Fragen aus einem Glaubensgrundkurs für Teens machen StartUP zu einem innovativen Konzept.

Durch das modulare Baukastensystem der verschiedenen Erarbeitungsschritte innerhalb einer Session, lässt sich StartUP ganz flexibel auf eure individuelle Gruppensituation anpassen. Wöchentliche Treffen sind mit StartUP genauso möglich wie ein 14-tägiger Rhythmus oder mehrere Wochenenden im Jahr.

>>> Schwerpunkte von StartUP

Bei StartUP geht es darum, mit dem Bibel- und Gemeindeunterricht ganz neu durchzustarten. Unsere Vision ist, dass ihr mit dem Material zwei intensive Jahre gestalten könnt, um diese drei Dinge zu tun: 

In tragfähige Beziehungen investieren!

Uns begeistert die Vorstellung, dass Teens Beziehungen aufbauen, die sie in ihrem Leben positiv prägen und stärken. Sie sollen vertrauensvolle und verlässliche Beziehungen erleben, indem sie gemeinsam spannende Erfahrungen machen, einander ehrliche Einblicke in ihr Leben geben und es zusammen meistern. So investieren wir in tragfähige Beziehungen.

Vision konkret:

  • Zeit für gemeinsame Aktionen (Klettergarten, überraschendes Kochevent, Blockbuster gucken, eine Seniorenfeier rocken, ausgiebig Kakao zusammen schlürfen)
  • Spaß fördern (ein WarmUP-Spiel gehört zu jedem Treffen dazu)
  • Das Mitarbeiterteam ist verlässlich für die Teens da

Zum eigenen Glauben herausfordern!

Wir sind begeistert von Jesus Christus und wollen mehr über ein Leben mit ihm herausfinden. Mit den Teens suchen, entdecken, diskutieren, experimentieren und erleben wir gemeinsam, wie der Glaube unser Leben bereichert. Wir fordern uns und die Teens dazu heraus, eigene Schritte im Glauben auszuprobieren. Uns ist wichtig, dass sie ihren eigenen Glaubensweg finden, so dass sie auch frei dazu sind, nicht zu glauben. Persönlicher Glaube braucht Herausforderung und Freiheit.

Vision konkret:

  • Jede Session bietet einen Action Step für die Woche
  • Bei uns haben die Teens die Freiheit, sich auch gegen den Glauben zu positionieren
  • Das Mitarbeiterteam lässt sich selbst zu neuen Glaubensschritten herausfordern

Die Bibel öffnen!

Wir sind begeistert von der Vorstellung, dass Gott heute noch durch die Geschichte, die er mit Menschen geschrieben hat, für die Teens lebendig und hörbar wird. Deswegen öffnen und lesen wir die Bibel, weil wir davon überzeugt sind, dass die Texte uns persönlich betreffen und uns in unserer Art zu leben inspirieren.

Vision konkret:

  • Jeder Teen bekommt zu Beginn eine eigene, coole Bibel geschenkt
  • Die Teens forschen selber in den Texten
  • Mitarbeiter*innen geben Einblick in persönliche Erfahrungen mit dem Wort Gottes

>>> Die Werte hinter StartUP

Mitarbeiter*innen übernehmen Verantwortung, die Teens zwei Jahre lang in ihrer Persönlichkeitsentwicklung und Glaubensentfaltung zu begleiten. Diese Verantwortung liegt vor allem in der Haltung der Mitarbeiter*innen gegenüber den Teens. Sie ist die unverrückbare Grundlage für die Erarbeitung der Themen. Deswegen sind folgende Werte für StartUP grundlegend: 

1. Wenn wir über den Glauben reden, reden wir über uns selbst.

Wer sich für StartUP entscheidet, sollte nicht nur die Teens, sondern auch sich selbst herausfordern lassen und darüber nachdenken, wie die Themen mit dem eigenen, persönlichen Glauben verbunden sind. Mitarbeiter*innen, die authentisch ihre Beziehung zu Gott thematisieren, erzählen begeistert, was ihnen ihr Glaube bedeutet. Dabei brauchen Zweifel und Fragen an Gott nicht verheimlicht zu werden.    

2. Teens haben einen eigenen Glauben und suchen nach ihren Ausdrucksmöglichkeiten.

StartUP geht davon aus, dass Mitarbeiter*innen und Teilnehmer*innen sich auf Augenhöhe begegnen. Die Teens sind nicht nur Empfänger*innen von Wissen, sondern ihre Erfahrungen in Glaubens- und Lebensfragen bereichern die Gruppe. Sie haben Gott schon erlebt und können das mit ihren Möglichkeiten ausdrücken. Es geht darum, eine Atmosphäre zu schaffen, in der die Teens sich gerne mit ihren Ideen, Meinungen und Glaubensüberzeugungen einbringen.    

3. Wir nähern uns Glaubensinhalten so, dass sie mit dem Leben der Teens verbunden sind.

Häufig hinterfragen Teens kennengelernte Werte, Normen und Rituale in Bezug auf ihre Sinnhaftigkeit. Sie wollen sich einerseits abgrenzen, andererseits aber auch mitgestalten. StartUP verbindet alle Themen mit der Lebenswirklichkeit der Teens, sodass sie entdecken können, welche Relevanz die jeweiligen Glaubensinhalte für ihr Leben haben. Die Themen werden so zugespitzt, dass Teens einen ersten Zugang dazu finden, ohne gleich in aller Ausführlichkeit Antworten auf Fragen zu bekommen, die sie noch gar nicht stellen. Teens sind motiviert dabei, wenn sie merken, dass die Themen in ihrem Leben auftauchen und der Glaube relevant für ihren Alltag ist.    

4. Wir wollen vom Reden zum Handeln gelangen.

StartUP fordert die Teens dazu heraus, ihren Glauben auszuprobieren und so das eigene Leben zu gestalten. Sie werden dabei entdecken, was zu ihnen passt, wer sie sind und was sie drauf haben. StartUP liefert umsetzbare Ideen und Handlungsansätze, wie die Themen ins Leben übertragbar sind.