Material zum GJW-Sonntag 2019

Kreative Ideen für den Pfingstsonntag!

Pfingsten ist eines der erstaunlichsten Feste im Kirchenjahr. Gott macht nach den Ereignissen rund um Ostern und Jesu Himmelfahrt mit einem überraschenden Wunder deutlich, dass die Erde und wir Menschen noch immer in seinen mächtigen Händen sind. Seine Haltung uns gegenüber bleibt die Gleiche: Gott ist für uns da. Und er hält noch mehr für uns bereit. Gott befähigt uns. Durch die Aussendung des Heiligen Geistes bekommen wir besondere Gaben und sind mit ihm in besonderer Weise verbunden. Das Wunder nach dem Wunder ist die Verbreitung des Evangeliums bis nach Europa.

Mit seinen rund 25 Pfingst- und anderen Zeltlagern knüpft das Gemeindejugendwerk (GJW) jedes Jahr deutschlandweit an dieses Wunder an. Kinder erleben ganz persönlich mit allen Sinnen die Liebe Gottes. Sie haben Gemeinschaft mit Kindern, Mitarbeitenden und Gott. Sie lernen die Bibel besser kennen, dürfen ihren eigenen Glauben entfalten und erfahren Gottes gute Nachricht: Du bist mein geliebtes Kind.

Beten & Spenden

Wir bitten euch für unsere Zeltlager und Camps, für Bewahrung und für BeGEISTerung, für ein gutes Miteinander und für Begegnungen mit Gott zu beten.

Wir bitten euch für unsere Zeltlager und Camps zu spenden:
Konto: Gemeindejugendwerk
IBAN: DE78 5009 2100 0000 0726 05
Verwendungszweck: GJW Sonntag 2019

Gebetskarte für GJW-Sonntag 2019 Vorschaubild

Eine Gebetsaktion zum Mitnehmen

Das Feuer entfachen!

Nicht nur beim Pfingstwunder (Apg 2) spielt Feuer eine wichtige Rolle, das Lagerfeuer ist auch der zentrale Ort jedes Zeltlagers oder Camps zum Innehalten, Krafttanken und Staunen.

Im Gottesdienst könnt ihr zum Gebet für die Zeltlager und Camps einladen. Das Symbol des Feuers soll einerseits an die Kraft des Heiligen Geistes und andererseits an die Zeltlager erinnern. Lade dir einfach diese Kopiervorlage für kleine Gebetskarten herunter. Drucke sie beidseitig auf festem Papier aus und zerschneide sie. Im Gottesdienst kannst du die Gebetskarten an alle verteilen und sie bitten, im Laufe der Woche für die Zeltlager und Camps, für Bewahrung und für BeGEISTerung, für ein gutes Miteinander und für Begegnungen mit Gott zu beten.

Gebetskarte herunterladen (651 KB)



Liederbuch

Liedvorschläge zu Pfingsten

aus "Jede Menge Töne 2"

Hier gibt es ein paar Lieder, die man gut im Gottesdienst, zu Pfingsten oder am Lagerfeuer singen kann. Unser Liederbuch "Jede Menge Töne 2" kannst du übrigens beim Oncken-Verlag bestellen.

  • Nr 006 - Komm und feier, heute ist ein Fest
  • Nr 027 - In Gottes Haus sind offene Türen
  • Nr 039 -  Manchmal, wenn ich mit dir reden will
  • Nr 062 - Feuer, Wasser, Erde, Luft
  • Nr 073 - Komm, wir wollen Freunde sein
  • Nr 086 - Bei Gott sieht alles anders aus
  • Nr 162 - Da staunst du
  • Nr 169 - Gott ist da, er ist ganz nah
  • Nr 171 - Gott ist ein Geheimnis
  • Nr 222 - Heute feiern wir Geburtstag
  • Nr 239 - Sagt, wer kann den Wind seh'n?
  • Nr 240 - Wie der Wind
  • Nr 242 - Herr, gib uns Augen
  • Nr 267 - Bolle reiste jüngst zu Pfingsten 

0225 Himmelsbach Pfingsten

Vier "Kinderteile" zum Thema Pfingsten

Wenn ihr überlegt, was man im Gottesdienst machen kann, um das Thema "Pfingsten" für Kinder ansprechend zu gestalten, findet ihr hier vier Ideen von Barbara Himmelsbach.


Download


Video zu den GJW-Zeltlagern

Um die Arbeit des GJWs im Gottesdienst vorzustellen, kannst du dir hier ein kurzes Video (1:14 Min) zu unseren Zeltlagern herunterladen. Wahlweise in hoher oder niedriger Qualität. 

  Download   Hohe Qualität (142 MB)

  Download   Niedrige Qualität (13 MB)

Bitte zeigt das Video ausschließlich im Gottesdienst und ladet es nicht auf eure Webseite oder in Soziale Netzwerke hoch. 

 

Musik: "Sunny Days" - GEMAfreie Musik von audeeyah.de
Licensed under Creative Commons: By Attribution 4.0 International (CC BY 4.0)
http://creativecommons.org/licenses/by/4.0// 



Andrii podilnyk 1104263 unsplash

Gesprächseinstieg für Jung und Alt

Fragen rund um Pfingsten

Pfingsten ist eins der großen Feste des Kirchenjahrs, findet aber verhältnismäßig wenig Beachtung, was Traditionen oder die Feierkultur betrifft. Einige engagieren sich jedes Jahr auf einem Pfingstlager.

Doch was machen die anderen? Was ist das Besondere an Pfingsten? Die folgenden Fragen können im Gottesdienst als Einstieg ins Thema genutzt werden – entweder mit zuvor ausgewählten Interviewpartnern oder quer durch die Generationen und Reihen der Gottesdienstbesucher. Dabei gibt es kein richtig oder falsch, nur verschiedene Sichtweisen auf das Fest.

  • Was haben die meisten Feste gemeinsam?
  • Was gibt es an Pfingsten zu feiern?
  • Warum gibt es so wenig Pfingsttraditionen?
  • Wie kann man Pfingsten feiern?
  • Warum bezeichnet man Pfingsten als den Geburtstag der Gemeinde?
  • Welche Teile der Pfingstgeschichte (Apg 2) könnte man weglassen und es gäbe trotzdem etwas zu feiern?
  • Was wäre, wenn Gott seinen Geist nicht an Pfingsten ausgesendet hätte?
  • Was ist der Heilige Geist?
  • Hast du den Heiligen Geist schon einmal erlebt?
  • An wen richtet sich meistens dein Gebet – Vater, Sohn oder Geist?

Eine feurige Angelegenheit

Mal etwas anderes zu Pfingsten...

In der Bibel wird beim Pfingstwunder (Apg 2) von Feuerzungen berichtet. Wir sind auf YouTube auf ein Video gestoßen, in dem sehr gut beschrieben wird, wie man selber Feuerkugeln herstellen kann.

Vielleicht ist das mal eine andere und anschauliche Art sich im Gottesdienst dem Thema Pfingsten zu nähern. Wenn sich die Moderation traut, kann sie so nicht nur von Feuer sprechen, sondern es in den Gottesdienst holen. Das Video gibt klare Hinweise, was bei der Durchführung zu beachten ist.