Dschungel Sexualität

Auf dem Weg zur sicheren Gemeinde V

Fachkreis "Sichere Gemeinde" im GJW (Hrsg.)

Aus der Einführung:

Sexualität ist ein Dschungel. Schon immer. Auftrieb jedoch findet gegenwärtig in der Öffentlichkeit das Gespräch über den Facettenreichtum dieses Dschungels. Im Dschungel der Sexualität, da liebt Jane Tarzan und Tarzan liebt Jane. Meistens jedenfalls. Wenn es so läuft, freut sich die Kirche. Sie mag es so. Fast egal, welche. Vor allem dann, wenn Jane und Tarzan noch beide „frei“ sind und nicht schon eine andere Tarzan-Jane-Beziehung führen. Für Tarzan und Jane läuten gerne die Hochzeitsglocken. Ein Fest, wenn ein Tarzan eine Jane findet und sie sich gegenseitig und einvernehmlich das große „Ja“ zusprechen!
Was aber macht Kirche? Wie aber liebt Kirche? Wie verhilft Kirche Menschen, sich im Dschungel des Lebens gut zurechtzufinden? Welche „Lianenwegweiser“ sind ihr gegeben und gibt sie, wenn es nicht so läuft, dass ein Tarzan eine Jane liebt? Was, wenn ein Tarzan einen Tarzan liebt? Was, wenn eine Jane eine Jane liebt? Was, wenn ein Tarzan, der einen Tarzan liebt, oder eine Jane, die eine Jane liebt, einen kleinen Tarzan oder eine kleine Jane adoptieren wollen? Was, wenn jemand von seinen Geschlechtschromosomen und Geschlechtsorganen her nicht eindeutig eine Jane oder ein Tarzan ist? Was, wenn ein Tarzan sich als Tarzan komplett unwohl fühlt und sich danach sehnt, eine Jane zu sein? Was, wenn eine Jane es nicht erträgt, eine Jane zu sein und befriedeter damit leben könnte, ein Tarzan zu sein?
Schon vorher war klar: An einem Tag lässt sich nicht alles beantworten. Es wäre unseriös und würde niemandem gerecht werden. Klar war aber auch: Verfolgt der Fachkreis Sichere Gemeinde unter anderem das Ziel, sexuelle und geistliche Gewalt zu enttabuisieren und sicherere Strukturen zu schaffen, so muss auch die Enttabuisierung des Themas Sexualität im Allgemeinen Anliegen des Fachkreises sein. Wie unterstützen wir Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene für sich einen guten Weg in dem „Dschungel Sexualität“ zu finden? Wie finden wir Worte und einen geschützten Raum, um über Sexualität zu sprechen? Was sagt die Bibel? Was unser Rechtssystem? Was können wir von der Pädagogik lernen?
Der Fachtag bot einen guten Auftakt für die Auseinandersetzung mit dem Dschungel der Sexualität ... „Danke, danke, danke für diesen Freiraum, den ich hier heute erlebt habe! Es tut gut, mit welch liebender Haltung dem Thema Sexualität begegnet wurde, ohne Dogmata, Tabus und schnelle Antworten“, schrieb eine Teilnehmerin des Fachtages als Feedback. Für uns als Fachkreis ist diese Rückmeldung ein Geschenk! Eine liebende Haltung zum Dschungel Sexualität - aus meiner Sicht nicht der schlechteste Ansatz, eher göttlich! Schön, dass es an dem Tag geklappt hat.

Inhaltsverzeichnis:
Einführung ins Thema (Lea Herbert)
Biblisch-theologische Impulse zum Thema Sexualität (Samuel Kuhn)
Pädagogik und Identität (Susan Jose)
Sex im Paragraphendschungel (Daniel Wall)
Alles Porno oder was? (Pascal Heberlein)
Homosexualität (Rüdiger Kuhn)
Mit Jugendlichen über Sexualität reden (Susan Jose)
Über Sexualität lernen (Dr. Elisabeth Raith-Paula)
Sichere Gemeinde (Daniel Wall)