Sozialwort

Es braucht Ideen und Perspektiven der Jugend, "... damit die Welt zusammen hält"! Unter diesem Leitwort haben sich in den letzten Jahren die Jugendverbände aej (Arbeitsgemeinschaft der Evangelischen Jugend in Deutschland) und BDKJ (Bund der Deutschen Katholischen Jugend) getroffen und ausgetauscht. Daraus entstanden ist das Sozialwort, in dem sich die Verbände zu aktuellen politischen Fragen positioniert und visionäre Ideen zu acht Lebenswelten entwickelt haben. Für das Gemeindejugendwerk hat Volkmar Hamp an dem Sozialwort mitgeschrieben. 

Wir stellen euch im Vorfeld der Bundestagswahl 2017 die acht Lebenswelten des Sozialworts vor und möchten mit euch darüber ins Gespräch kommen. Jeden zweiten Donnerstag gibt es hier einen Gedanken zu einer neuen Lebenswelt. 

Lebenswelten im Sozialwort

Lebenswelt gestalten

Der Mensch ist von Gott für ein Leben in Freiheit berufen! Das heißt für unsere Gesellschaft, dass politische Entscheidungsprozesse für alle Menschen unabhängig von deren Staatsangehörigkeit, Alter und Fähigkeiten zugänglich und verständlich sein müssen. Dazu benötigen die einzelnen Menschen die Möglichkeit, sich in diese Entscheidungsprozesse einzubringen. Keinesfalls sollen sie dabei durch Krankheit, Behinderung, Armut oder fehlende Zeit eingeschränkt werden. Wie das verhindert werden kann, steht im Sozialwort von aej und BDKJ.

Marie Reichert