Jugendreferent*in werden!

In vielen Gemeinden werden hauptberufliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen gesucht. Vielleicht ja gerade du? Dafür ist es wichtig, dass du sowohl pädagogische als auch theologische Qualifikationen mitbringst. Die bekommst du, wenn du in Elstal Jugendreferent*in wirst ...

Studium

Du studierst an der Theologischen Hochschule Elstal und erwirbst nach drei Jahren den Bachelor Evangelische Theologie. (Hier erfährst du mehr zu dem Aufbau des Studiengangs.) Allerdings vertiefst du dich mehr als andere in Themen, die sich mit der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen beschäftigen. Zusätzlich nimmst du Blockseminare beim GJW wahr und reflektierst in einem regelmäßigen studienbegleitenden Tutorium die Inhalte des Studiums auf dein zukünftiges Arbeitsfeld als Jugendreferent*in.

Die Abkürzung „LP“ meint die Leistungspunkte des European Credit Transfer System, nach dem alle hochschulische Lehre vergleichbar ist. Ein Leistungspunkt entspricht dem Arbeitsumfang von 30 Stunden. Da die Angebote des GJW nicht hochschulische Lehre sind, werden sie nicht in dieser Form dargestellt. Die 13 LP in zusätzlicher hochschulischer Lehre und die 510 Stunden der GJW-Veranstaltungen entsprechen summiert einem zusätzlichen Semester Arbeitszeit.

Verlauf

Wenn du bereit bist, etwas mehr als normal zu investieren, bist du nach drei Jahren fertig. Du kannst dir auch dreieinhalb Jahre Zeit nehmen und in aller Ruhe studieren. Hier siehst du, wie Studium und Zusatzqualifikation ineinandergreifen würden, wenn du dich dafür entscheidest, das Ganze in sechs Semestern zu machen: 

Modulübersicht des Bachelor-Studiengangs Evangelische Theologie plus der Zusatzqualifikation

Vorteile

Der staatlich anerkannte Bachelor-Abschluss ermöglicht dir eine weitere Qualifikation durch einen Master. Den kannst du später ebenfalls an der Theologischen Hochschule Elstal machen oder auch woanders, so wie es in Deinen Lebenslauf passt.

Deine Ausbildung ist eng mit dem Gemeindejugendwerk verzahnt, sodass du die GJW-Strukturen ab dem ersten Tag deiner Arbeit als Jugendreferent*in nutzen kannst, weil du die Menschen kennst. 

Du studierst in Elstal und lernst dort viele Menschen kennen, die später auch in Gemeinden arbeiten wollen – ganz egal ob als Pastorin, Diakon oder Jugendreferentin. So lernst du dein berufliches Netzwerk schon ganz entspannt während des Studiums kennen. Von Vorteil ist natürlich, dass das GJW und die Hochschule nur 100m auseinander liegen. Du musst also von deinem WG-Zimmer auf dem Campus keine langen Wege auf dich nehmen. 

Und natürlich BERLIN – müssen wir noch was sagen? 

Bewerbung

Du bewirbst dich an der Theologischen Hochschule Elstal für den Bachelor-Studiengang Evangelische Theologie. Die Anmeldung für die Zusatzqualifikation kann formlos beim GJW erfolgen, wenn du für den Bachelor-Studiengang angenommen wurdest. 

Deine Bewerbung zum Studium an der Theologischen Hochschule Elstal muss schriftlich bis zum 15. September erfolgen. Für die Bewerbung zum Bachelor-Studiengang benötigst du folgende Dokumente

  • Nachweis über die Hochschulreife / Fachhochschulreife
  • Einen ausgefüllten Fragebogen mit Angaben zu deiner Person
  • Ein Passfoto
  • Eine beglaubigte Kopie deiner Abschlusszeugnisse
  • Eine Bescheinigung der ehrenamtlichen Mitarbeit in einer Gemeinde
  • Einen tabellarischen Lebenslauf
  • Eine 2-3 Seiten lange Darstellung, warum du Theologie studieren möchtest.

Die Unterlagen kannst du bequem hier downloaden 

Die ausgefüllten Formulare schickst du entweder per Post an das Rektoratsbüro der Theologischen Hochschule schicken (Theologische Hochschule Elstal, Rektorat, Johann-Gerhard-Oncken-Straße 7, 14641 Wustermark / OT Elstal)

oder du nutzt das E-Mail-Formular der Theologischen Hochschule, um deine Dokumente digital zu übermitteln. 

Bewerbungsunterlagen downloaden    Bewerbungsunterlagen digital übermitteln

Hier findest Du die entsprechenden Unterlagen und die Ansprechpersonen direkt auf der Seite der Theologischen Hochschule Elstal.